Die besten Musik-Abspielprogramme für Windows und Linux

In diesem Artikel fasse ich meine Favoriten für die Musik-Wiedergabe unter Windows und Linux zusammen. Vorgestellte Abspieler sind Foobar2000, musikCube, XMMS, Listen, Amarok und Banshee.

Angeregt durch einen Beitrag bei LifeHacker über Foobar2000 habe ich mir die (mMn) aktuell besten Musik-Abspielprogramme für Windows und Linux angeschaut und kurz zusammengefasst.

Windows

Ganz vorne steht wohl immer noch Winamp, das ich persönlich schon seit Jahren vom Rechner verbannt habe. Zu großer Ressourcenverbrauch, vollgepackt mit reichlich unnützen Funktionen und sehr „gesprächig“ nach außen – nein danke.

Foobar2000

Ich benutze seitdem Foobar2000 als mein bevorzugtes Programm. Mit einem großen Fundus an Plugins, Erweiterungen und Einstellungsmöglichkeiten kann es an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Das spartanische Standardlayout und die Grundfunktionen sind aber mMn optimal für Leute die nicht zu viel Zeit haben um sich mit jedem Programm abzumühen bis es das tut was man möchte. Foobar2000 installiert man, importiert seine MP3-Ordner und klickt auf „Abspielen“… das war’s. Die Anbindung an FreeDB finde ich spitze, damit werden alle Alben ordentlich getaggt und die Dateinamen in die richtige Form gebracht. So macht Musikverwaltung Spaß!

musikCube

Wer es lieber etwas grafischer und „peppiger“ hat, der sollte sich musikCube anschauen. Das Programm wird unter der LGPL veröffentlicht, was ein klarer Vorteil gegenüber z.B. Foobar2000 oder Winamp ist. Auch die Wahl von SQLite für die Datenhaltung ist mMn ein Schritt in die richtige Richtung. Das Programm wird mit .NET entwickelt, setzt aber kein installiertes .NET Framework voraus. Ein klares Minus ist die fehlende Anbindung „nach draußen“ um z.B. Tags, Albencover etc. zu importieren und anzuzeigen. Vielleicht kann man das über eines der Plugins realisieren?

Linux

XMMS

Das „Winamp“ für Linux – XMMS. Ganz nett, war aber nie mein Fall. Da es ein sehr häufiger Player für Linux ist wird er aber hier mit aufgeführt.

Listen, just Listen

Mein Favorit unter Linux ist Listen. Der mit Python entwickelte Player für Gnome hat von Haus aus alles was das Musikherz begehrt: Albenbilder, Texte, Wikipedia-, Lastfm- und Shoutcast- Unterstützung und vieles mehr. Auf jeden Fall einen Blick wert!

Amarok

Unter KDE ist Amarok ein gelungenes Programm zum Musik hören. Er unterstützt ebenfalls Albencover, Texte-Download uvm. Die Version 2.0 soll übrigens auf Linux, Windows und OSX laufen und noch dieses Jahr erscheinen… Das wäre ein Kandidat um Foobar2000 abzulösen.

Banshee

Ein weiteres gutes Programm für Gnome ist Banshee. Dieser Spieler bringt gleich noch eine Brennfunktion mit, unterstützt Albencover, lastfm-Anbindung uvm. Ich habe ihn noch nie installiert da mir Listen besser gefallen hat, aber das ist wohl Geschmacksache.

Fazit

Insgesamt gefallen mir die Linux-Programme besser, da sie eine schönere Bedienung und wirklich gute Funktionen liefern. Für Windows kommt da für mich nur ein aufgebohrtes Foobar2000 in Frage… oder? Diese Liste ist natürlich bei weitem nicht vollständig, und daher freue ich mich auf weitere (gute) Vorschläge!

Getagged mit: , , , , , ,
2 Kommentare zu “Die besten Musik-Abspielprogramme für Windows und Linux
  1. avilon sagt:

    Da fehlt ganz eindeutig noch Rhythmbox.

  2. Eradest sagt:

    Naja, ich habe für mich noch kein gutes Programm unter Linux gefunden, nachdem ich es mir auf Windows mit foobar2000 gemütlich gemacht habe. Es gibt einfach keinen Player mit vergleichbarem Funktionsumfang (flexibles Tagging, freedb, replaygaining, masstagging, etc.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.